Helmut Theodor Rohner | PORTRÄT

Porträt Helmut Theodor Rohner

Helmut Theodor Rohner Helmut Theodor Rohner ist 1934 in Dornbirn als 3. von 6 Kindern eines Hilfsarbeiters und Bergbauern geboren. Er wollte von Kindesbeinen an Afrikamissionär werden.

Wende in Rom: Vorbereitung auf eine Arbeit in Russland und deshalb Weihe im byzantinisch-slawischen Ritus zum katholischen Priester.

In Paris näheres Kennenlernen der orthodoxen Kirche.
In 10 Jahren Finnland ökumenische Erfahrungen mit der orthodoxen und evangelischen Kirche, mit den Freikirchen, den pietistischen Erweckungsbewegungen, den Juden und den organisierten Atheisten.

In 15 Jahren Brasilien lernte er die Kirchlichen Basisgemeinden, die Befreiungs­theologie und die dortige Prostituiertenpastoral kennen. Im Büchlein „Mut zur Einheit - Mut zur Vielfalt“ (leider vergriffen) schildert er die Erfahrungen aus Finnland und im Buch „Erneuerung von unten.“ die Erfahrungen aus Brasilien.

Seit 1987 wieder zurück in Europa begleitet er kritisch die Entwicklung der christlichen Kirchen, der Ökumene und des interreligiösen Dialogs. Immer wieder hat er zu diesen Themen Hefte geschrieben, die z.T. auf dieser Website zu finden sind.

Die römisch-katholische Kirche ist ihm zu römisch und zu wenig katholisch(allumfassend). Ihr trotzdem treu bleibend hat er sich aus ihrer Enge befreit und möchte auch andere dazu ermutigen, den christlichen Glauben in der heute nötigen universalen Weite zu leben. Vgl. das Heft: “International angehauchte, christliche Spiritualität heute.“

portrait Kontakt:
Helmut Theodor Rohner
Bahnhofstrasse 18/10
6850 Dornbirn

E-mail: teodorohelmut.rohner[at]aon.at

Tel./Fax 0043 (0) 5572 20487